Zurück zur Produktliste

Cevac MD Rispens

Konzentrat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension für Hühner

Zusammensetzung

Jede Dosis (0,2 ml) enthält:

Wirkstoff:
Zellassoziiertes lebendes Virus der Marek´schen-
Krankheit (MDV) Serotyp 1, Stamm CVI-988
800-5000 PFU*

*PFU: plaquebildende Einheit

Konzentrat: gelb- bis rötlich braune, undurchsichtige, tiefgefrorene Virussuspension

Lösungsmittel: klare, orangefarbene bis rote Lösung

Zieltierart

Hühner

Anwendungsgebiete

Zur aktiven Immunisierung von Legehennen-Eintagsküken, um die Mortalität, die klinischen Symptome und Läsionen zu reduzieren, die durch hoch virulente Stämme des Marek-Virus hervorgerufen werden.

Beginn der Immunität: 9 Tage nach Impfung.

Dauer der Immunität: Eine einmalige Impfung bietet ausreichenden Schutz während der Risikoperiode
vor einer Infektion mit dem Marek-Virus.

Dosierung

Subkutane Anwendung (vorzugsweise unter die Nackenhaut): Eine Einzelinjektion von 0,2 ml pro Küken wird im Alter von einem Tag verabreicht. Der Impfstoff kann mit einer automatischen Spritze injiziert werden. Die üblichen aseptischen Vorsichtsmaßnahmen sollten bei allen Arten der Anwendung beachtet werden. Der Anwender muss mit sämtlichen Sicherheits- und Vorsichtsmaßnahmen für den Umgang mit Flüssigstickstoff vertraut sein, um Verletzungen zu vermeiden.

Zubereitung des Impfstoffes:

  1. Zur Zubereitung des Impfstoffes ist Cevac® Solvent Poultry zu verwenden. Nach Bestimmung der Dosismenge der Ampullen und der entsprechenden Menge des Lösungsmittels die genaue Anzahl der benötigten Ampullen schnell aus dem Flüssigstickstoffbehälter entnehmen.
  2. 2 ml Lösungsmittel in eine 5-ml-Spritze aufziehen. Eine Nadel mit einer Größe von mindestens 18 G verwenden. Bei kombinierter Anwendung von Impfstoffen sollte für jeden Impfstoff eine andere Spritze verwendet werden.
  3. Den Inhalt der Ampullen schnell durch vorsichtiges Schwenken in Wasser bei 27 – 39 °C auftauen.
  4. Sobald sie ganz aufgetaut sind, die Ampullen zum Öffnen auf Armeslänge vom Körper entfernt halten, um ein Verletzungsrisiko zu vermeiden, falls eine Ampulle zerbrechen sollte. 
  5. Den Inhalt der geöffneten Ampulle langsam in die sterile 5-ml-Spritze, die in Schritt 2 vorbereitet wurde, aufziehen.
  6. Die aufgetaute Suspension in den Lösungsmittelbeutel überführen. Den wie beschrieben zubereiteten Impfstoff durch vorsichtiges Schwenken mischen.
  7. Einen Teil dieser verdünnten Impfstoffsuspension aus dem Lösungsmittelbeutel in die Spritze aufziehen und die Ampulle damit ausspülen. Den Impfstoff aus der Ampulle wieder vorsichtig zurück in den Lösungsmittelbeutel injizieren. Den Spülvorgang ein oder zweimal wiederholen.
  8. Den wie beschrieben zubereiteten Impfstoff durch vorsichtiges Schwenken mischen. Der Impfstoff ist nun gebrauchsfertig.

Die Schritte 2 – 7 für die benötigte Anzahl an aufzutauenden Ampullen wiederholen. Den zubereiteten Impfstoff sofort verwenden und regelmäßig langsam mischen, um eine homogene Zellsuspension aufrechtzuerhalten. Den gebrauchsfertigen Impfstoff innerhalb von maximal 2 Stunden verbrauchen.

Es sollte sichergestellt werden, dass der verdünnte Impfstoff während des Impfvorgangs regelmäßig vorsichtig gemischt wird, um zu gewährleisten, dass der Impfstoff homogen bleibt und der korrekte Virustiter während des Impfvorgangs verabreicht wird.

Sie dürfen Cevac® MD Rispens nicht verwenden, wenn Sie Folgendes bemerken: eine unzulässige Verfärbung in den Ampullen. 

Versehentlich aufgetaute Ampullen verwerfen. Aufgetaute Ampullen unter keinen Umständen wieder einfrieren. 

Geöffnete Behältnisse mit verdünntem Impfstoff nicht wiederverwenden.

Übersichtstabelle für empfohlene Verdünnungsmöglichkeiten verschiedener Packungsgrößen:

Cevac MD Rispens
Anz. Ampullen x Dosen (D)

Packungsgröße
des Lösungsmittels (ml)

Volumen einer Dosis
(ml)

1 x 1.000 D

200

0,20

1 x 2.000 D

400

2 x 2.000 D

800

1 x 4.000 D

800

4.000 + 1.000 D

1.000

3 x 2.000 D

1.200

2 x 4.000 D

1.600

Übersichtstabelle für empfohlene Verdünnungsmöglichkeiten verschiedener Packungsgrößen bei kombinierter Anwendung:

Anz. Ampullen x Dosen (D)
Cevac MD Rispens

Anz. Ampullen x Dosen (D)
Vectormune® ND

Packungsgröße
des Lösungsmittels (ml)

Volumen einer Dosis
(ml)

1 x 1.000 D

1 x 1.000 D

200

0,20

1 x 2.000 D

1 x 1.000 D

400

2 x 2.000 D

2 x 2.000 D

800

1 x 4.000 D

1 x 4.000 D

800

4.000 + 1.000 D

4.000 + 1.000 D

1.000

3 x 2.000 D

3 x 2.000 D

1.200

2 x 4.000 D

2 x 4.000 D

1.600

Wartezeit

Null Tage

Packungsgrößen

Konzentrat:

Typ-I-Glasampulle mit 1.000, 2.000 oder 4.000 Dosen. Die Ampullen befinden sich in Trägern mit Etiketten, und die Ampullenträger werden in einem Flüssigstickstoffbehälter gelagert.

Lösungsmittel:

Polyvinylchloridbeutel mit 200, 400, 800, 1.000, 1.200 oder 1.600 ml in individueller Umverpackung.

Es werden möglicherweise nicht alle Packungsgrößen in Verkehr gebracht.

Verschreibungspflichtig

Zurück zum Anfang