Die neue EU-Tierarzneimittel-Verordnung

mit Prof. Dr. Melanie Hamann

Die neue EU-Tierarzneimittel-Verordnung wird ab dem 28. Januar 2022 anzuwenden sein. Warum gibt es diese neue Tierarzneimittel-Verordnung überhaupt? Die EU hat erstmals unmittelbar geltende, harmonisierte Vorschriften für Tierarzneimittel erlassen. Die Verordnung zielt darauf ab, die Verwaltungslast zu verringern, den Binnenmarkt weiterzuentwickeln, die Verfügbarkeit von Tierarzneimitteln zu verbessern und gleichzeitig das höchste Maß an Schutz der Gesundheit von Mensch und Tier sowie der Umwelt zu gewährleisten.

Und was hat das mit uns zu tun? Das nationale Recht wird nun angepasst und damit treten Änderungen ein, die alle Tierärztinnen und Tierärzte in der kurativen Praxis betreffen! Ganz egal ob Meerschweinchen, Katze und Hund oder Nutztiere behandelt werden.

Folgende Fragen werden behandelt:

  • Wie sehen die Anwendungsmöglichkeiten von Arzneimitteln bei in den Zulassungsbedingungen nicht genannten Anwendungen von Arzneimitteln (Stichwort Umwidmung) aus?
  • Wie funktioniert die geänderte Umwidmungskaskade genau?
  • Was ist mit Tierarzneimitteln aus Drittländern?
  • Was hat das für den Einsatz von Antibiotika zu bedeuten?
  • Was kann durch die Einführung von Datenbanken auf Tierärztinnen und Tierärzte zukommen?

Prof. Dr. Melanie Hamann, Professorin für experimentelle und klinische Veterinärpharmakologie an der tiermedizinischen Fakultät in Gießen, führt Sie durch die neue EU-Tierarzneimittel-Verordnung und erklärt die Umsetzung für die Praxis.

Dank der Unterstützung von Ceva ist dieses Angebot daher für Sie kostenfrei. Nach dem Live-Termin am 20. Oktober 2021 ist das Online-Seminar ein Jahr ab Buchungsdatum als kostenfreie Aufzeichnung verfügbar. 

ZUM ONLINE-SEMINAR

Zurück zum Anfang